Der Doppelzentral- einrücker arbeitet wie ein normaler Zentral- ausrücker, jedoch mit zwei konzentrisch angeordneten Kolben.

Doppelzentraleinrücker

Der Doppelzentraleinrücker arbeitet wie ein normaler Zentralausrücker, jedoch mit zwei konzentrisch angeordneten Kolben. Die beiden Kolben betätigen unabhängig voneinander je eine der radial angeordneten Kupplungen über die äußerst platzsparend angeordneten Einrücklager. Im Unterschied zur Standardkupplung wird hier bei Betätigung eingerückt, d. h. die Kupplung wird geschlossen, um Drehmoment zu übertragen.

Die Betätigung erfolgt elektrohydraulisch durch ein Powerpack. Über Ventile wird der Volumenstrom und damit der Druck dem jeweiligen Kolben zugesteuert.

Die jeweilige Kolbenposition wird von zwei extrem kleinen, induktiv und damit verschleißfrei arbeitenden Wegsensoren ermittelt, die über die Temperatur von -40°C bis +180°C zuverlässig und unabhängig voneinander arbeiten.

Doppelzentraleinrücker

Downloads