Hydraulisches Zuschaltventil

Das hydraulische Zuschaltventil findet seine Anwendung in hydraulischen Anlagen zur Betätigung eines nachgeschalteten Verbrauchers, der druckabhängig zugeschaltet werden muss. Es wird direkt, vorzugsweise von einer Hydraulikquelle (Geberzylinder - Hydraulikpumpe) angesteuert. Der druckabhängig nachgeschaltete Verbraucher (z.B. Bremse) wird in der Druckausgangsleitung eingebaut, während der zu bedienende Verbraucher (z.B. Kupplung) in die Druckeingangsleitung eingesetzt wird (z.B. Kupplung vor Bremse oder Drehzahlverstellung vor Bremse).

Zuschaltventil